Ein Sommernachtstraum     William Shakespeare

csm_SoNaTra_web_6f9960d971.jpg

Demetrius soll Hermia heiraten, doch die liebt Lysander und wird von ihm geliebt. Die beiden fliehen aus Athen, gefolgt von Demetrius, der seinerseits von Helena verfolgt wird, die ihn begehrt. Im Wald liegen die Herrscher des Elfenreichs Titania und Oberon in heftigem Streit um ein kleines Kind. Oberon und sein Gehilfe Puck bringen ein Liebeszaubermittel ins Spiel, das die Gefühle zusätzlich verwirrt. In dieser Nacht ist auf nichts Verlass – das Begehren ändert rasant seine Richtung, was angehimmelt war, wird abstoßend, das Ungeliebte zum Ideal. Die Menschen zerfallen mit sich, erkennen sich nicht mehr, werden halbe Tiere. Aber auf das skurrile, bösartige Treiben der Nacht folgt der Tag mit seiner Ordnung, seinen Träumen von glücklicher Heirat und gelungenem Leben - und dem Theater, das zum allgemeinen Vergnügen notdürftig die alten Tragödien nachzuspielen versucht.

Mitwirkende: Christian Verhoeven, Katja Maul, Friederike Peters, Sara Backhaus, Moritz König, Simon Gorke, Nele Immer, Helena Wachter, Friederike Peters, Aina Dressler, Diana Mick, Hauke Weber-Liel, Kyra Braun, Laura-Lena Volk, Marie Wagner, Moritz Knapp, Nadine Ladwig, Silvan Wilde, Ann-Katrin Schmitt, Benedikt Bork, Christiane Saknus, Christopher Lahr, Jonas Mayer, Kathrin Helm, Laura Holz, Lisette Hertlein, Michel Adolf, Robert Kramer, Sabrina Dietz, Simon Probst, Stephan Wachsmuth, Verena Bierbaum, Wayne Götz, Yvonne Strauch

KONTAKT

Abteilung Theaterpädagogik

Pädagogische Hochschule Heidelberg

Keplerstraße 87, 69120 Heidelberg

© Bilder: reindeerphoto.de

  • Grey Facebook Icon

EMAIL